Freude-Heidi

Was, wenn FREUDE die Antwort ist?

Höher, schneller, weiter, stärker, besser, effizienter, günstiger.

Gäbe es ein Bingo-Spiel mit typischen Aspekten der heutigen Arbeitswelt, diese Begriffe wären wohl überdimensional oft vertreten und der laute Schrei «Bingo» würde schon nach wenigen Sekunden zu hören sein. Nur ist dieses Bingo leider kein «fröhliches Spiel», sondern Teil einer Welt, in der viele Menschen krank werden, sich unnütz fühlen, in Überforderung geraten oder an Sicherheit und Selbstwert einbüssen.

Kann es sein, dass Ihnen diese Welt nicht ganz fremd – oder sogar sehr gut bekannt – ist? Sei es, weil Sie selber unter dem Phänomen der «höher-weiter-schneller»-Welt leiden oder weil sie als Führungskraft sogar aktiv dazu beitragen, dass der Zustand so ist, wie er ist.

Und hier setzte ich einen Punkt. Denn es geht mir nicht darum, die heutige Zeit «zu verurteilen» oder das Schwierige zu betonen. Vielmehr geht es mir darum, neue Wege aufzuzeigen und den Fokus darauf zu richten, wie es denn anders sein könnte. Und zwar so, dass das «Andere» den Erfolg nicht mindert, sondern den Erfolg beflügelt. Um herauszufinden, wie das «Andere» aussehen könnte stelle ich Ihnen eine einzige Frage. Diese Frage ist einfach, aber alles andere als banal. Sie ist kurz und geht dennoch weit. Sie wirkt leicht und gleichwohl tief. Vorausgesetzt, Sie nehmen die Frage ernst und sind offen für eine ehrliche Antwort. Und hier ist sie nun, diese wunderbare, magisch «andere» Frage:

Was, wenn die FREUDE die Antwort ist?

Ja, ganz ehrlich: was würde sich für Sie, für Ihr Team, für Ihre Kunden und für Ihre Ergebnisse verändern, wenn Sie ab heute die FREUDE statt den Druck, die Hektik, die pure Leistung leben würden?

Was wäre möglich, wenn die FREUDE zum höchsten aller Gütekriterien würde, an dem Sie sich selber, Ihr Team und Ihre Ergebnisse messen würde? Ich gebe zu – das könnte ALLES verändern. Und mit ALLES meine ich ALLES. Und wow – das ist ganz schön viel.

A propos: spüren Sie ses auch? Spüren Sie das Kribbeln, die Energie und die enorme, positive Kraft, die durch die puren Gedanken an die FREUDE freigesetzt werden? Oder denken Sie sich jetzt Dinge wie «schön und gut, aber am Ende geht es immer noch um Arbeit» oder «wo kämen wir denn hin, wenn wir hier plötzlich in eine Spassgesellschaft mutieren würden» oder «so einen Quatsch habe ich noch selten gehört» oder was auch immer.

Ja genau – wo kämen wir denn wirklich hin, wenn die FREUDE zum absoluten Zielzustand würde? Halleluja, sage ich da nur und gebe Ihnen gleich die Antwort dazu: mit der FREUDE kämen wir dahin, wo sich die Menschen an ihre Grösse, an ihre Stärke, an ihre Talente und an ihre Kraft erinnern. Wir kämen dahin, dass wir in Möglichkeiten denken statt uns im engen, limitierenden Rahmen des Müssens bewegen. Wir kämen auch dahin, dass sich die Menschen in ihrem Leben angenommen fühlen und ihre Lebenszeit geniessen können – statt einfach froh zu sein, mal wieder durchschlafen zu können. Und wir kämen auch dahin, dass sich das Arbeitsklima in ein Klima der Freude entwickeln würde.

Falls Sie daran zweifeln, ob sich dieser Shift aus unternehmerisch-finanzieller Sichtweise lohnt, dann schauen Sie sich einfach mal den Zusammenhang zwischen Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit an. Er korreliert in sehr hohem Masse. Wieso nur geben wir dem heutzutage noch so wenig Raum?

Wenn Sie die Kraft der FREUDE von nun an nutzen wollen und sich fragen, wie Sie dies umsetzen und lernen können, dann freue ich mich von Herzen, wenn wir dazu sprechen. Denn ich habe nicht nur die Vision einer «Joyful Leadership», sondern auch die Konzepte, die Tools, Methoden und die Power dafür, diese in Ihrem Unternehmen zu verankern.

Ich freue mich, wenn wir uns dazu in aller Ernsthaftigkeit und mit ganz viel Freude austauschen werden. Schreiben Sie mir gerne eine Mail heidi.weber@impact-gmbh.choder suchen Sie sich direkt einen freien Termin unter https://heidiweber.youcanbook.me.

So oder so freue ich mich auf Sie und wünsche Ihnen einen wunderbaren Tag mit herzhaftem Lachen und schönen Erfolgen.

Herzlich,
Ihre Heidi Weber Rüegg

christmas-3864552__480

2019 ist da. Bereit, um neue Spuren zu legen?

Mit diesem ersten Newsletter 2019 lade ich Sie ein, sich mit der ganz besonderen Zeitqualität dieses noch jungen Jahres auseinanderzusetzen und diese Qualität für sich zu nutzen.

Wofür steht das Jahr 2019?
Die Zeitqualität 2019 steht ganz deutlich für neue Formen des Miteinanders. Sie steht für ein Miteinander, das sich sowohl auf die Arbeitswelt bezieht, als auch den Beitrag von uns Menschen als Teil des Ganzen zum Thema macht.

2019 steht dafür, dass wir Müssen durch DÜRFEN und WOLLEN ersetzen. Es steht dafür, dass wir GRÖSSER DENKEN, unser eigenes Ego zu Gunsten des GANZEN zurückstellen, dass aus Konkurrenten PARTNER werden und dass FREUDE, FREIRAUM und LEICHTIGKEIT die neue Basis für’s Miteinander bilden.

Und somit steht das Jahr 2019 eben auch dafür, dass wir tief verankerte Strukturen, Machtverhältnisse und verinnerlichte Gesetzmässigkeiten mit neuen Denkweisen und Raum für Kreativität kombinieren. Ich könnte auch schreiben: es geht darum, die männliche Qualität der Struktur und Ordnung mit der weiblichen Qualität der Kreativität und Intuition zu kombinieren.

FotoshootingBild_0018DSC_3937_Newsletter_bearbeitet-1

Führung der neuen Zeit ist Heilung.

Dieser Beitrag kommt direkt aus meinem Herzen. Und daher erlaube ich mir, ihn sehr persönlich in der DU-Form zu schreiben. Selbst wenn wir uns bisher nicht geduzt haben oder in professioneller Distanz verbunden sind.
Also – los geht’s:

Führung der neuen Zeit heisst Heilung.
Führungskräfte der neuen Zeit sind HeilerInnen.

Heilung wovon, wie und weshalb, fragst du dich vielleicht. Die Antwort darauf ist – wie alles Grundlegende im Leben – ganz einfach. Wenn ich von Heilung spreche, meine ich die Heilung von jahrzehntelangen Verletzungen. Ich meine die Heilung von daraus entstandenen, tief verankerten Schmerzen.

relationship-2822420_1920

Führungsschwäche: ein teures Tabu mit ernsthaften Folgen

Mitarbeitende kommen zu einem Unternehmen und verlassen die Vorgesetzten.
Reinhard K. Sprenger, Management-Berater

Dieses Zitat von Reinhard K. Sprenger ist schon einige Jahre alt und hat bis heute nichts an seiner Aussagekraft eingebüsst. Auch aktuelle Erhebungen zeigen auf, dass die häufigsten Kündigungsgründe eng im Zusammenhang mit der Führungsqualität stehen. Als Beispiel dienen die Resultate einer XING-Umfrage aus dem Jahre 2018 zum Thema Kündigungsgründe aus Sicht der Mitarbeitenden:

1. Nicht Einhalten von gemachten Versprechungen während der Rekrutierungsgespräche
2. Fehlende Förderung und Perspektivlosigkeit
3. Ständige Überforderung und unausgewogene Work-Life-Balance
4. Mangelnde Innovationsfreude
5. Fehlende Wertschätzung

training-3207841_1920

Online Coaching. Wie funktioniert das & was bringt es?

Mal ehrlich – was geht Ihnen beim Begriff „Online Coaching“ durch den Kopf? Denken Sie an Skype-Gespräche, an Massenabfertigung durch Konserven-Angebote, an standardisierte Inhalte und unpersönliche Begleitung? Dann geht es Ihnen wie Vielen.

Online Coaching funktioniert nicht, weil ….
«Coaching muss auf jeden Fall live passieren, da muss man sich zwingend 1:1 sehen, es braucht den persönlichen Kontakt um echte Verbindung herzustellen, Coaching geht nur, wenn alle Beteiligten im selben Raum sind.» Diese und ähnliche Aussagen höre ich sehr oft, wenn ich von der neuen Form des Coachings – nämlich von der Form des Online Coachings – spreche. Und unter uns gesagt – so habe ich bis vor gut zwei Jahren selber gedacht.

people-1230872_1920

Glück als Kernzutat der Führung

Liebe Führungskraft

stellen Sie sich manchmal die Frage, wie Sie Ihr Team begeistern können? Wollen Sie im Grund Ihres Herzens, dass alle glücklich sind und stellen dennoch fest, dass wahres Glück schwer zu erreichen ist?

Dabei wäre es ganz einfach. Die Harvard University hat in einer Langzeitstudie das Glück erforscht. Das Ergebnis ist so simpel wie eindrucksvoll:

robot-2167836_1920

Standardisierung in der Selektion. Effizienz vor Mensch?

Wie der Effizienzgedanke den «Faktor Mensch» in den Schatten stellt.

«Der Roboter als Personalchef». Dies ist der Titel eines Beitrages in der NZZ am Sonntag vom 8. April 2018. Der Artikel beschreibt, dass grosse Unternehmen wie der Migros Genossenschaftsbund (MGB), die UBS, SBB, Axpo oder Crédit Suisse den Rekrutierungsprozess immer stärker der Maschine delegieren. Es geht nicht mehr nur darum, gewisse Muss-Anforderungen in den Lebensläufen mittels Software zu prüfen (CV-Parsing), um ungeeignete Bewerbungen von Beginn weg auszufiltern. Vielmehr liegt im Trend, die Bewerbenden durch automatisierte Videointerviews zu «scannen», um durch ausgeklügelte Algorithmen die «richtige» Person unausweichlich und unverrückbar zu finden.

Heidi Weber Rüegg

Mehr als ein Namenswechsel

Lesen Sie hier, was sich nebst dem Firmennamen sonst noch ändert, was gleich bleibt und worauf Sie auch in Zukunft zählen dürfen.

Menschen & Organisationen weiterbringen.
Das ist meine Passion.

 

Authentisch. Gradlinig. Werteorientiert.
Diese Grundsätze gelten auch unter dem neuen Label Impact Development GmbH. Mit dem neuen Namen rückt noch stärker ins Zentrum, was mir besonders wichtig ist: mit meiner Arbeit einen sicht- und spürbaren Unterschied zu machen. Mein Fokus liegt auf dem Fortschritt, im Weiterkommen und im gezielten Entwickeln. Mit Herz, Expertise und grosser Freude.

Heidi Weber Rüegg

Weibliche Führung – der Erfolgsfaktor von morgen

Dieser Artikel wendet sich ausschliesslich an weibliche Führungskräfte und an Vorgesetzte, denen die Förderung weiblicher Vorgesetzten am Herzen liegt.

Digitalisierung, Globalisierung, Arbeitswelt 4.0, VUCA-Welt (volatility, uncertainty, complexity, amibuity) …. die Entwicklungen gehen in rasantem Tempo voran. Sie führen dazu, dass sich Unternehmen am Markt neu positionieren, respektive ihren Markt neu finden, ein neues Business Model entwickeln und Kooperationen überdenken müssen. Wer noch nicht damit begonnen hat, wird in naher Zukunft auf dieser Ebene gefordert sein.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Nehmen Sie Kontakt auf

Ihre Heidi Weber Rüegg

Ob in unseren Räumlichkeiten in Richterswil oder bei Ihnen vor Ort: Nicht das "Wo" ist uns wichtig, sondern dass wir für Ihr Unternehmen eine herausragende Leistung erbringen können. In jedem Fall.

impact Development

Copyright 2018 Impact Development GmbH ©
Alle Rechte vorbehalten

Impressum Datenschutz AGB